Startseite

Zusammenkünfte

Termine

Vorstand

Partnerclubs

Projekte

Intern

Kontakt

RO.CAS



15. Dezember 2017
 
Rathaus Waiblingen
Dienstag, 25. Oktober. 2011

Herzlich Willkommen beim
Rotary Club Waiblingen






Aktuell:

Galerie Stihl: Dürer - Genie, Marke, Vorbild

Das Kunstprojekt des Rotary Club Waiblingen darf sich
weiterer Unterstützung freuen. Viele Freunde sind der
Einladung von Präsident Guido Eichel am 24.10.2011
gefolgt und genossen die Führung unter der Leitung
von Frau Dr. Hoffmann und der neuen Leiterin der
Kunstschule Unteres Remstal, Christine Lutz.


Frau Lutz, Frau Dr. Hoffmann, Freund Lorenz

Präsident Guido Eichel bei der Eröffnung


Beate Merz-Hammel und Präsidentin elect Sissi Eisele

Es gibt einen Grund zu feiern!

Der Rotary Club Waiblingen wird 5 Jahre alt!

Am 26. November um 18 Uhr ist es soweit. Wir treffen
uns im Welfensaal im Waiblinger Bürgerzentrum!


Aktion LLLL („Lesen lernen – Leben lernen“)

Freudige Gesichter in der Nachbarschaftsschule in
Berglen.


Die ersten Bücher wurden in Schwaikheim übergeben.


Impressionen aus Beutelsbach:



Besuch des RC Waiblingen bei der Judogruppe der

Diakonie Stetten

Seit mehreren Jahren unterstützt der Rotary Club Waiblingen die

Judogruppe der Diakonie Stetten. Dies wurde zum Anlass genommen,

die segensreiche Arbeit von Frau Sabine Hammer, Herrn Michael

Lautsch und Rudolf Kresten einem Praxistest zu unterziehen:

Die Freunde Nicole Steiger und Gerald Lust stellten sich dem Kampf.


Und das Ganze fand vor kritischem Publikum statt!

Der Rotary Club dankt allen Sportlern und Trainern für den herzlichen

Empfang und Freundin Heiderose Maass für die gute Organisation.


Aktion LLLL („Lesen lernen – Leben lernen“)


Die Pisa-Studie förderte es ans Tageslicht: Der Grundschulwortschatz ist optimierungsfähig.

Der Rotary Club Waiblingen hat sich dieser Thematik angenommen. Nach dem Erfolg in einer Musterschule im vergangenen Jahr wird das Projekt LLLL nun im Umkreis von Waiblingen ausgerollt. Die zweiten Klassen von 15 Grundschulen werden in den nächsten Wochen mit jeweils einem Klassensatz bedacht.

Die Freunde Eberhard Messmer und Johannes Schill haben alles für die Verteilung durch Mitglieder des Rotary Clubs Waiblingen vorbereitet.



WAIBLINGEN:

Paul-Harris-Medallie für Dr. Arnd Grosch

Altpräsident Helmut Steeb überreichte am 26. Juli im Rahmen des Clubmeetings die Paul-Harris-Medallie an Dr. Arnd Grosch. „Der District 1830 hat beschlossen Arnd Grosch diese besondere Ehrung zukommen zu lasen. Sein Engagement und die Tatkraft des gesamten Clubs im Nachfeld des schrecklichen Amoklaufs in Winnenden war beispielgebend“, so Helmut Steeb. Gewürdigt wurde damit das Projekt „Win-Win“ des Rotary Clubs Waiblingen. In seiner Ansprache betonte Arnd Grosch seine Freude über die Auszeichnung und dankte den vielen weiteren engagierten Clubmitgliedern für ihre Unterstützung.

Bildunterschrift: Arnd Grosch und die Kerngruppe des Projekts mit Diana Fuhrmann und Eberhard Messmer.

Ämterübergabe mit Wittumrockers

Bei strahlendem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung fand am 27. Juni 2010 die Ämterübergabe im Degenhof – einer idyllisch gelegenen Reitanlage nahe Winnenden - statt. Ein Höhepunkt des abwechslungsreichen Nachmittags zu dem die Waiblinger Rotarier zahlreich mit ihren Familien kamen, bildete das Konzert der „Wittumrockers“. Die Schülerband aus Urbach belegte den ersten Platz des Win-Win-Songcontests (siehe auch Win-Win) und freute sich über einen Scheck über 1.500 EUR.

Win-Win: Ein Musikprojekt lässt aufhorchen

Winnenden in Baden Württemberg war 2009 Schauplatz eines furchtbaren Amoklaufs in einer Schule mit mehr als zehn Todesopfern. Wie man nach einer Katastrophe dieses Ausmaßes wieder zurückfindet in den normalen Alltag, fragten sich die Mitglieder des Rotary Clubs Waiblingen und entwickelten ein Projekt, um gerade Kindern und Jugendlichen bei der seelischen Verarbeitung zu helfen.



Ergebnis der Initiative war der Songwettbewerb WIN WIN, an dem sich alle Schüler im Rems-Murr-Kreis beteiligen konnten. Sie wurden bei der Umsetzung ihrer Songideen u.a. von der Popakademie Baden-Württemberg unterstützt. Zahlreiche benachbarte Rotary Clubs  beteiligten sich mit finanziellen Zuwendungen. Die fertig eingereichten Songs wurden von einer Fachjury bewertet und zwölf Titel  ausgewählt, die im Rahmen eines Abschlusskonzertes am 18. März 2010 in Winnenden vorgestellt wurden. Dabei gelang es den Teilnehmern aus einer tiefen Erschütterung heraus den Bogen zu einer positiven Botschaft des Miteinanders zu schlagen: „Wir alle sollten diese Botschaft aufgreifen und für eine Welt mit mehr Achtsamkeit für den Nächsten einstehen“, erklärte die Präsidentin des RC Waiblingen, Diana Fuhrmann.

Die Sieger des Wettbewerbs konnten Geldpreise für die Musikausstattung ihrer Schule entgegennehmen. Die zwölf  besten Songs wurden außerdem auf einer CD veröffentlicht.



WIN-WIN Song-Contest endet mit großem Abschlusskonzert am 18.3.2010

Am 18.3.2010 fand in der Hermann-Schwab-Halle in Winnenden das große Abschlusskonzert des WIN-WIN Song-Contest statt.
Vor 1000 begeisterten Besuchern aus allen Altersklassen zeigten die 12 Finalisten ihr großes Können und gaben einen Beleg für ihre Kreativität. Unterschiedliche Musikstile und Texte in Deutsch und Englisch zogen das Publikum in ihren Bann.

An diesem Abend ging wirklich eine Botschaft von Winnenden aus. Eine Botschaft für Menschlichkeit, Soziales Miteinander, Gewaltfreiheit und Kümmern um den Nächsten. Eine Botschaft, die von Dauer sein soll und Hoffnung geben soll.

Den ersten Platz und eine Förderung von 1500€ haben die Wittumrockers der Urbacher Wittumschule  mit dem Lied "Nightmare" gewonnen. Die Band darf am 30.4.2010 beim Openair-Kozert des SWR in Winnenden auftreten. Der zweite Preis in Höhe 1000€ ging an Kilian Wilke und Anna Maurer mit dem Schulorchester und -chor
des Schorndorfer Max-Planck-Gymnasiums mit dem Song „Join Our Dream“. Platz drei wurde zweimal vergeben: an die Winnender Rockband „Behind the Masquerade“ mit „Tobuiltary“
und das Rapperduo „Obsine“ und seinem Lied „Zeichen setzen“. Den Sonderpreis für den Gewinner einer Online-Abstimmung auf dem Jugendportal der Waiblinger Kreiszeitung
nicht-jugendfrei-online.de gewann „DTention“, die Schulband der Neustädter Friedensschule, mit dem Song „If only you listened“.

Der RC Waiblingen möchte allen Unterstützern des Projekts ganz herzlich danken, die durch ihr Engagement diesen tollen Abend erst ermöglicht haben. 

Hier finden Sie mehr Informationen zu diesem Event:

Waiblinger Kreiszeitung

Popakademie

remstalTV (Video des Abends)





 
12 Nachwuchsbands für das Finale von WIN-WIN ausgewählt.

Die Finalisten für das Abschlusskonzert des WIN-WIN Song Constes stehen fest. Zwölf Nachswuchsbands werden in den kommenden Wochen unter professionellem Coaching durch die Popakademie Baden-Württemberg auf dieses Ereignis vorbereitet. Am 18.März 2010 findet um 19h die letzte Phase des Wettbewerbs statt. In der Hermann-Schwab-Halle in Winnenden werden sich die jungen Musiker einer achköpfien Jury stellen müssen. Den Siegern winken 1500 € Siegprämie. Darüber hinaus wird eine CD mit allen 12 Songs erstellt. Schon jetzt können die Songs an dieser Stelle im Internet angehört werden.

An dieser Stelle wollen wir allen beteiligten Freunden und Unterstützern ganz herzlich danken. Ohne das Engagement und die finanzielle Unterstützung durch eine Vielzahl von Freunden von Rotary wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen. Ganz besonderer Dank gilt unserem Governor Helmut Steeb und den benachbarten Freunden vom RC Backnang.

Presseberichte finden sich u.a. in  Waiblinger Kreiszeitung und der Stuttgarter Zeitung


RC Waiblingen unterstützt WIN-WIN Song Contest.



Der Amoklauf vom 11. März hat alle Menschen in der Region aufgewühlt. Trauer, Beistand für die Hinterbliebenen, Hilfe für die Zeugen des Verbrechens und viele Diskussionen über Schule, Medien und Gesellschaft beherrschen die öffentliche Reaktion.

Aber es gibt auch eine Botschaft aus Winnenden: Gewaltfreiheit, Kümmern um den Nächsten, Menschlichkeit.

Der WinWin Song Contest wendet sich an alle Schüler ab der Klasse 5 des Rems-Murr-Kreises. Denn jeder kann etwas tun. Und in diesem Wettbewerb geht es um die musikalische Verbreitung der „Winnender Botschaft“. Winnender Schüler sind maßgeblich an der Organisation beteiligt. Der WinWin Song Contest richtet den Blick nach vorne.

Zusammen mit der Popakademie Baden-Württemberg und dem Rotary Club Waiblingen veranstaltet die Albertville Realschule in Winnenden diesen Musikwettbewerb. Die Auschreibung und das Medienprojekt laufen im Oktober 2009 an. Die Sieger der Vorauswahl erhalten ein professionelles Coaching von Januar bis März 2010 durch die Popakademie. Der Höhepunkt ist ein Abschlusskonzert am Abend des18.03.2010 in Winnenden.

Der Wettbewerb wird durch ein Medienprojekt begleitet, das von Schülern der Albertville Realschule gestaltet wird. Mit dem SWR laufen Gespräche über eine Kooperationspartnerschaft. Dank der großzügigen Unterstützung durch die Rotary Clubs aus der Umgebung kann der Rotary Club Waiblingen als Finanzierungspartner in Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Albertville Realschule fungieren.

Die Projektskizze und das Ankündigungsposter stehen zum Download bereit.

Ansprechpartner beim RC Waiblingen: Dr. Arnd Grosch


27.09.2009: Herbstwanderung zur Grabkapelle am Rotenberg



Die diesjährige Herbstwanderung des RC Waiblingen führte am 27.09.2009 zur Grabkapelle auf dem Rotenberg bei Stuttgart. Bei traumhaft schönem Spätsommerwetter began unsere Wanderung am Collegium Wirtemberg. Wir wurden begleitet von Herrn Hahn, dem Vorsitzenden des Bürgervereins Untertürkheim, der uns an verschiedenen Stellen über die Geschichte Untertürkheims, der Stadt Stuttgart und des Hauses Württemberg informierte.



Herr Hahn (r.) erläutert den Mitgliedern des RC Waiblingen die Geschichte des Rotenbergs.

Nach einem Gottesdienst im Freien an der Grabkapelle konnte diese im Rahmen einer Führung besucht werden.



Ein herzhaftes Vesper im Collegium Wirtemberg und die damit verbundene Weinprobe bildeten den Abschluss dieses schönen Sonntags im Kreise der rotarischen Freunde und deren Familien.




07.09.2009: Besuch des Governors Helmut Steeb

Am 7. September 2009 besuchte Governor Helmut Steeb unseren Club. In zwei Sitzungen mit dem Vorstand und den übrigen Mitgliedern informierte der Governor über das aktuelle rotarische Jahr und diskutierte mit dem RC Waiblingen über die geplantenr Projekte Insbesondere das Projekt End Polio Now standen im Mittelpunkt des Interesses. Darüber hinaus waren die Entwicklung der Mitgliederzahlen und Themen des Berufsdiensts und der Jugendarbeit Gegenstand der Gespräche.



Die Präsidentin des RC Waiblingen, Diana Fuhrmann, überreicht
Governor Steeb als Dank für seinen Besuch Weine unseres
Freunds Ellwanger.


Spende für Joblotsen-Projekt


Am 23.3.2009 übergab der Präsident unseres Clubs, Freund Andreas Ecker zusammen mit anderen Mitgliedern des Clubs eine Spende in Höhe von 10.000€ an das Joblotsen-Projekt, dass die Berufsbildungswerk Waiblingen gGmbH der Diakonie Stetten in Kooperation mit der Karl-Mauch-Schule Kernen durchführt. Schülern, für die die gängigen Unterstützungssysteme durch Schule, Agentur für Arbeit oder Ehrenamtliche nicht ausreichen, soll der Einstieg ins Berufsleben erleichtert werden. Schon im letzten Jahr konnte im Rahmen dieses Projekts drei Schülern auf ihrem Weg ins Berufsleben geholfen werden. Herr Rainer Gaag, Geschäftsführer des Berufsbildungswerks Waiblingen, dankte bei der Scheckübergabe dem Rotary Club Waiblingen herzlich für die Zuwendung und sicherte zu, den Club über den weiteren Gang des Projekts zu informieren. Hier findet sich der Bericht der Waiblinger Kreiszeitung vom 24.3.2009.

Kurze Informationen zu unserem Club

Am 30.06.2006 wurde unser Club gegründet. Unsere Charterfeier fand am 25.11.2006 statt. Die eingetragene Registernummer lautet 73659. Derzeit haben wir 32 Mitglieder.

Im Moment ist unser Internetauftritt noch im Entstehen, so dass sicher an der einen oder anderen Stelle noch nicht alles 'rund' läuft. Wir bitten dafür um Nachsicht. Schon jetzt aber viel Spaß beim Stöbern auf unseren Clubseiten.

Wir wünschen viel Vergnügen und freuen uns, Sie bei einem unserer Meetings begrüßen zu dürfen.

Autor: Arnd Grosch/Nicole Steiger

   >>   >>drucken  >>vorherige Seite